Wandertipp im Bregenzerwald

Die Strecke der Wälderbahn war Thema der Reportagen im InterMedia Intensivprojekt im März 2014. Heute habe ich ein Stück davon selbst entdeckt. Diese Wanderung bietet wunderbare Blicke auf Hügel, Ortschaften, Täler und die umgebenden Berge des Bregenzerwaldes.

Ausgangspunkt ist Krumbach im Bregenzerwald, dieser ist mit dem Bus gut von Dornbirn oder Bregenz erreichbar. Von Hochkrumbach oder über die Wiesen und dann durch den Wald geht es zuerst hinauf zum Schweizberg. Dort musste ich schon vor 12 Uhr eine Mittagsrast einlegen, die Wiese lud einfach dazu ein dort zu verweilen. Vorbei an Höfen geht es hinunter nach Langenegg, übrigens ein Dorf mit eigener Währung und zahlreichen ausgeschilderten Energieplätzen.

In Langenegg einfach über die Strasse laufen und rechts halten Richtung Bregenzer Ache. Wieder geht es durch Wiesen, dann durch eine wunderbare Moorlandschaft und dann ein Steg hinunter zum Kraftwerk an der Ach. Dort wo die Weissach in die Bregenzer Ache fliesst, trifft man auf die Trasse der Wälderbahn, die 2014 zu einem Radweg ausgebaut wird. Dem geht man ein Stück entlang und ich habe dann den Weg nach Alberschwende hinauf gewählt, von dort geht wieder ein Bus nach Dornbirn (werktags sogar alle halbe Stunde, am Wochenende stündlich). Alternativ kann man nach Egg entlang der Wälderbahntrasse oder über die Brücke nach Doren gehen.

Reine Gehzeit etwa 4-5 Stunden, die Wege sind gut beschildert und viele Varianten sind möglich. Als Start oder Ziel kann auch Langenegg in der Mitte für die halbe Strecke gewählt werden, dort sind übrigens nicht zuletzt wegen der eigenen Dorfwährung mehrere Gasthäuser und ein Dorfladen wieder aufgelebt.

Syndication: 

Umfeld: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Dieses Feld bitte leer lassen.