Green Event mit Gummiringen an Gläsern statt Plastikbecher mit Filzstift

Egal ob Kinderparty oder Gartenfest: weil wir uns nicht merken können, aus welchem Glas wir zuletzt getrunken haben, setzen viele auf Plastikbecher, die gibt es stapelweise und muss man dazwischen nicht abwaschen. Die lassen sich freilich auch mit Namen beschriften, schaut aber irgendwie uncool aus.

Zwei Gummringe um's Glas gestülpt sind ein Code, den ich mir auch noch nach einigen Drinks merken kann. Und Kinder sowieso, die basteln ihre Lieblingskonfigurationen am liebsten selbst.

When the party is over, sind alle Gummiringe schnel wieder abgestreift und die Gläser wandern in den Geschirrspüler. Sie sollten gerade sein, damit sie kein Eigenleben entwickeln. Und wenn die Party gar ein wenig langweilig wird, kann damit auch herumgeschossen werden.

Syndication: 

Aktivitaet: 

Umfeld: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Dieses Feld bitte leer lassen.