Medialisierter Lebensentwurf

Kurz und prägnant lassen sich Lebensentwürfe in Mind Maps darstellen. Wobei sich der Film wohl besser eignet, auch die Widersprüche des Lebens aufzuzeigen.
Auf der Suche nach einem Projektmanagementwerkzeug stiess ich auf Nova Mind, einer Software, mit der sich Mind Maps erzeugen lassen, die auch gestalterisch ansprechend sind. Als Beispiel kann man sich über die Produkthomepage die Motivationslage des Autors ansehen. Dies gibt einen einigermassen tiefen Einblick in die Seele, hier des australischen Softwarespezialisten Gideon King, der sich 16 Ziele für seine Lebensgestaltung gesteckt hat.
Wenn jedoch keinerlei Ziele mehr greifbar erscheinen, ist gewiss der Film das bessere Medium, Grenzen und deren (Un)überwindbarkeit darzustellen. Verweigerung - Rückzug - Nicht mitmachen. Das ist für den jungen Fimregisseur Roland Lang die einzige Antwort auf Versprechungen, die unerreichbar sind, wie er in seinem ersten langen Spielfilm Hastig werden wir leiser zeigt. Damit überwindet er bewusst die Vorstellung von einer Gestaltbarkeit des Lebens, wie sie etwa Hans Weingartner in Die fetten Jahre sind vorbei noch andeutet. Kommt eine neue Aussteigergeneration? (Interview mit Lang in Kultur Nr. 7/2005, p 22ff).

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Dieses Feld bitte leer lassen.