Rolog

Wasserstoff aus Sonnenlicht

Durch künstliche Photosynthese könnten die Speicherprobleme von erneuerbaren Energien gelöst werden. Seit Jahren wird weltweit an Verfahren geforscht, mit denen Sonnenlicht in speicherbaren Wasserstoff umgewandelt werden kann. Forscher aus Deutschland und den Niederlanden machen nun Fortschritte – es wird aber noch viele Jahre dauern, bis die Technologie ausgereift ist.

Strom als Methan speichern: 6MW Anlage geht bald in Betrieb

ETOGAS Prototyp

Strom aus Wind und Sonne ist bei gutem Wind oder im Sommer zu mittag im Überschuss vorhanden. Deutsche Forscher haben 2009 eine Pilotanlage mit 25kW gebaut, welche Methan mit einem Wirkungsgrad von 40% erzeugt. Dieses kann direkt in das Gasnetz gespeist werden, auch PKWs können damit betankt werden.

ORF Interview mit Freda Meissner-Blau, Gallionsfigur der Umweltbewegung

Freda Meissner Blau, 86

1986 kandidierte sie für das Amt des Bundespräsidenten, im gleichen Jahr zog sie als Spitzenkandidatin der Grünen-Alternative ins österreichische Parlament ein. Im Laufe ihres Lebens hat die grüne Frontfrau in nicht weniger als neun Ländern - darunter in Zentralafrika, aber auch in Frankreich und in Deutschland - gelebt und galt als Internationalistin. Vor der Volksabstimmung in Österreich über einen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft trat sie dennoch als eine entschiedene Gegnerin eines solchen Beitritts auf.

DER KLIMA – LÜGENDETEKTOR » Verpackungen

Umweltbundesamt: „Biologisch abbaubare Kunststoffe für Verpackungen, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, haben insgesamt keinen ökologischen Vorteil. Durch den Anbau und die Verarbeitung von Pflanzen für diese Verpackungen versauern Böden und eutrophieren Gewässer stärker als durch die Herstellung herkömmlicher Kunststoffverpackungen. Zudem entstehen höhere Feinstaubemissionen.“

zucker

Seiten

Rolog abonnieren